Darmsanierung / Symbioselenkung

Wohlbefinden durch Darmsanierung

Im menschlichen Körper leben Abermilliarden von Bakterien und das ist gut so. Für die ordnungsgemäße Funktion des Verdauungstraktes und des Immunsystems sind Bakterien sogar unverzichtbar. Das positive Zusammenspiel der Bakterien und des menschlichen Organismus bezeichnet man als Symbiose.

Ist diese Symbiose gestört, zum Beispiel durch zu viele schädliche Bakterien, können sowohl  akute Krankheiten als auch chronische Magen-Darm-Störungen, Atemwegs- und Hauterkrankungen oder Allergien entstehen oder schwerer verlaufen. Die Symbioselenkung zielt darauf ab, die Darmflora wieder in ein Gleichgewicht zu bringen. Dazu wird Ihre Darmflora zunächst anhand einer Stuhlprobe untersucht und anschließend durch gezielte Gabe von Bakterien, Enzymen und Pflanzenheilmitteln saniert.

Behandlungserfolge werden besonders bei Reizdarm, Glutenintoleranz (Weizenkleberunverträglichkeit), entzündlichen Darmerkrankungen, Nahrungsmittelallergien und Hauterkrankungen wie Neurodermitis erzielt.